Hauptmenü
Ölproduktion
Peerless bietet eine Komplettlösung für die Rohölverarbeitung, beginnend mit der Trennung von dreiphasiger Bohrflüssigkeit, bestehend aus Rohöl, Gas und Wasser, in drei verschiedene Ströme, gefolgt von der weiteren Behandlung des Rohöls unter Einsatz einer Reihe von Technologien, um die Verkaufsspezifikationen für Rohöl zu erfüllen. Peerless kann sowohl eine einzelne Ausrüstung als auch den kompletten Ölbehandlungszug anbieten, um die Kundenanforderungen zu erfüllen.

Peerless bietet die folgenden Technologien und Lösungen für die Rohölverarbeitung:

  • Produktions- und Testseparator
  • Heizungspfleger
  • Entsalzer⁄ Dehydrator
  • Rohstabilisierungssäule
  • Frühe Produktionsstätte
Der Rücken
Hauptmenü
Entsalzer⁄ Dehydrator
Peerless bietet Desalters/Dehydrators an, die mit modernsten Technologien entwickelt wurden, um die strengsten Anforderungen an Leistungsgarantien in Rohölverarbeitungseinheiten oder Raffinerien zu erfüllen. Die Einheiten eignen sich ideal für frühe Produktions- und zentrale Produktionsanlagen und passen in eine kompakte Stellfläche. Sie sind in modularen Lösungen für Offshore- und FPSO-Anwendungen erhältlich. Diese Einheiten können Leistungsgarantien von 0,1 bis 0,5 BS&W und Salzgarantien von bis zu 5-10 PTB erfüllen. Diese Einheiten sind für die Verarbeitung von Rohölen von Light Condensate bis Heavy Opportunity Crudes ausgelegt.

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Mobile Offshore-Produktionseinheiten (MOPU)
  • Offshore – FPSO-Topsides
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitungsanlagen
  • Onshore – Frühe Produktionsanlagen (EPF)
  • Raffinerien & Petrochemie


Der Rücken
Hauptmenü
Produktions- und Testseparator
Bohrlochflüssigkeitsströme, die aus Bohrlochköpfen stammen, bestehen aus Rohgas, Öl, Kondensat, damit verbundenem produziertem Wasser und mehreren anderen Verunreinigungen. Der Hauptzweck der Produktionsabscheider besteht darin, die Massentrennung von Gas und produziertem Wasser aus dem Rohöl vor der weiteren Verarbeitung zu erleichtern. Produktionsabscheider sind kritische Ausrüstung für jede vorgelagerte Öl- und Gasverarbeitungsanlage, da sie einen erheblichen Einfluss auf den Betrieb nachgelagerter Ausrüstung haben. CECO Peerless kann Separatoren entwickeln, die eine Gasauslassleistung von 0,1 USGal⁄MMSCFD (99,91 TP2T Entfernung von Flüssigkeitströpfchen mit einer Größe > 8 μm), Wasser in Öl von 2–51 TP2T PPM und Öl in Wasser von 500–1000 PPM erreichen. Dies kann jedoch auf der Grundlage spezifischer Kundenanforderungen angepasst werden.

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Prozessplattformen⁄Bohrlochköpfe⁄FPSOs für Hoch-, Mittel- und Niederdrucköl- und Gasabscheidung, Testabscheider, Slug Catcher, Gas⁄Kondensatabscheider
  • Onshore – Free Water Knock Out Drum (FKOD), Slug Catcher, FWKODs




Der Rücken
Hauptmenü
Heizungspfleger
Heater Treater bietet eine zuverlässige und kostengünstige Lösung, um Rohöl zu erhitzen und die Trennung von produziertem Wasser und Rohöl zu beschleunigen. Unsere Heater Treater sind mit den Optionen der mechanischen Trennung mit unseren hocheffizienten Colaescer-Plattenpaketen oder der Trennung mit elektrostatischen Kräften ausgestattet, um strenge Garantien zu erfüllen. Diese Einheiten sind für die Verarbeitung von Rohölen von Light Condensate bis Heavy Opportunity Crudes ausgelegt.

Typische Anwendungen:

  • Öl- und Gasverarbeitungsanlagen
  • Frühe Produktionsstätten (EPF)


Der Rücken
Hauptmenü
Rohstabilisierungssäule
Crude⁄ Condensate Stabilization wird verwendet, um die Leichtsieder und H2S aus Rohöl zu entfernen, um die Verkaufsspezifikationen zu erfüllen und einen sicheren Transport und eine sichere Lagerung von Rohöl zu gewährleisten. Die Stabilisierung verbessert auch die Gewinnung von wertvollem Rohöl und reduziert die atmosphärischen Emissionen von flüchtigen Kohlenwasserstoffen. Die Stabilisatorsäulen sind mit hochleistungsfähigen Peerless Internals ausgestattet, um eine effiziente Trennung und Handhabung variabler Turndown-Fähigkeiten zu gewährleisten. Das modulare System umfasst Kolonne mit Einbauten, Austauscher, Aufkocher, Pumpen sowie Rohrleitungen und Instrumente. Wenn es nur darum geht, H2S aus Rohöl oder Kondensat zu entfernen, bietet Peerless kompakte Stripperkolonnen an, bei denen saures Rohöl oder Kondensat mit Süßgas oder Stickstoff gestrippt wird. Diese Einheiten sind für die Verarbeitung von Rohölen von Light Condensate bis Heavy Opportunity Crudes ausgelegt.

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Mobile Offshore-Produktionseinheiten (MOPU)
  • Offshore – FPSO-Topsides
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitungsanlagen
  • Onshore – Frühe Produktionsanlagen (EPF)


Der Rücken
Hauptmenü
Frühe Produktionsstätte
Eine Early Production Facility (EPF) ist eine modularisierte integrierte Lösung für die Öl- und Gasförderung, die es Kunden ermöglicht, schnell mit der Öl-/Gasförderung zu beginnen. Zeit ist der Schlüsselfaktor, um den kommerziellen Nutzen zu erzielen. EPFs werden von mehreren Öl- und Gasbetreibern für die Erschließung von Randfeldern oder zur schnellen Monetarisierung der Felder vor der Installation einer dauerhaften Anlage zur Öl- und Gasförderung bevorzugt, die finanzielle und betriebliche Vorteile bietet.

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Mobile Offshore-Produktionseinheiten (MOPU)
  • Onshore – vorgelagerte Öl⁄Gasverarbeitung

Unvergleichliche Garantien:

CECO Peerless kann die folgenden Garantien für frühe Produktionsanlagen basierend auf der internen Produkt- und Technologieexpertise anbieten:

Prozessgasbehandlung:

  • Gas Sweetening Unit (GSU): <= 50 PPM v⁄v H2S und 3-5% CO2 im behandelten Gas
  • Gasentwässerungseinheit (GDU): 7 lbs⁄MMSCF Wasser in behandeltem Gas
  • HC- und Wassertaupunktsteuerung (-50 °C bis -200 °C bzw. 00 °C bis -100 °C)

Prozessgasbehandlung:

  • Gas Sweetening Unit (GSU): <= 50 PPM v⁄v H2S und 3-5% CO2 im behandelten Gas
  • Gasentwässerungseinheit (GDU): 7 lbs⁄MMSCF Wasser in behandeltem Gas
  • HC- und Wassertaupunktsteuerung (-50 °C bis -200 °C bzw. 00 °C bis -100 °C)

Ölbehandlungspaket:

  • Wasser in Rohöl: BS&W <= 0,1 - 0,5% v⁄v
  • Onshore – vorgelagerte Öl⁄Gasverarbeitung
  • Rohöl RVP: <10 psia
  • Salzgehalt: 5 - 10 PTB

Paket für öliges⁄Produktionswasser:

  • Öl in Wasser: <5 PPM bei Primär-, Sekundär- und Tertiärbehandlung
  • TSS: < 3 Mikron


Hauptmenü
Gasverarbeitung und -übertragung
Peerless ist ein Pionier in den Bereichen Gastrennung, Filtration und Verarbeitungstechnologien. Unser konkurrenzloses Portfolio an Erdgasaufbereitungstechnologien ermöglicht es unseren Kunden, die optimale Lösung für die Erdgasaufbereitung zu wählen, um ihre Verkaufsspezifikationen zu erfüllen. Peerless bietet Prozesseinbauten, Ausrüstung oder komplette auf Rahmen montierte Pakete zusammen mit Hilfsmitteln, um die Kundenanforderungen zu erfüllen.
  • Scrubber⁄ Filter⁄ Coalescer
  • Schaufelseparator
  • Zentrifugalabscheider
  • Filtertrenner
  • Ultra-Filter-Separator
  • Absolutes Trennzeichen
  • Einheit zur Entfernung von Quecksilber
  • Gas-Süßungseinheit
  • Gasentwässerung
  • Brenngas-Konditionierungssystem
Der Rücken
Hauptmenü
Gas-Süßung
H2S und CO2 sind die häufigsten sauren (sauren) Gasverunreinigungen in Erdgas. Um Erdgas für die kommerzielle Nutzung nutzbar zu machen, ist es zwingend erforderlich, diese Containments zu entfernen. Der Prozess der Entfernung von H2S und CO2 aus Erdgas wird als Gassüßung bezeichnet. Je nach Prozessanforderung stehen verschiedene Technologien zur Entfernung von H2S und CO2 zur Verfügung. Auf Aminbasis ist das wirtschaftlichste und am weitesten verbreitete Verfahren zur Gassüßung. Für kleinere Durchflussraten können jedoch auch Membran-basierte oder Festbett-Adsorptionsmittel verwendet werden. Für ein optimales Design ist die Art des ausgewählten Amins sehr wichtig. CECO Peerless kann Kunden nicht nur bei der richtigen Auswahl des Amins, sondern auch bei der Konstruktion von Einheiten von der BESCHICKUNG bis zur Inbetriebnahme unterstützen. Wir können ein komplettes Verpackungsdesign mit den folgenden Amintypen anbieten:
  • MEA (Mono-Ethanolamin)
  • DEA (Di-Ethanolamin)
  • MDEA (Methyl-Di-Ethanolamin)
  • Spezialamine

Typische Anwendungen:

  • Offshore-Prozessplattformen⁄FPSO⁄MOPU
  • Onshore-Gasaufbereitungsanlage⁄Raffinerie⁄EPF⁄Bohrlochtestgelände
Der Rücken
Hauptmenü
Gasentwässerung
Die Gasentwässerung ist eine weit verbreitete Anwendung in Gasaufbereitungsanlagen. Dieser Prozess wird durchgeführt, um Feuchtigkeit aus Erdgas zu entfernen, um den erforderlichen Wassertaupunkt für die Pipeline-Spezifikation oder für die nachgelagerte Verarbeitung wie die NGL-Extraktion zu erreichen. Dieses Verfahren ist erforderlich, um die Bildung von Hydraten bei niedrigen Temperaturen zu verhindern und Korrosionsprobleme aufgrund des Vorhandenseins von Kohlendioxid oder Schwefelwasserstoff in Erdgas zu verringern. Basierend auf der erforderlichen Ausgangsgasspezifikation wird der Gasentwässerungsprozess in die folgenden Prozesse eingeteilt:
  • Gasentwässerungsprozess auf Glykolbasis
  • Molekularsieb-Gas-Dehydratisierungsprozess

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Prozessplattformen⁄FPSO⁄MOPU
  • Onshore – Gasaufbereitungsanlagen⁄Raffinerien⁄EPF

Der Rücken
Hauptmenü
Entfernung von Quecksilber
Quecksilber verursacht schwere gefährliche Korrosion (Flüssigmetallversprödung) an Aluminium-Wärmetauschern in Kryoanlagen, Rohren, Armaturen und Regelventilen, die Buntmetalle enthalten, durch Amalgambildung. Da Quecksilber giftig ist, kann es sich leicht in wässrigen Strömen oder produzierten Wasserströmen auflösen und Katalysatoren in nachgeschalteten Anlagen vergiften. Die Quecksilberentfernung ist ein dreistufiger Prozess, der damit beginnt, dass Erdgas in den Einlass-Gaskoaleszer strömt, um die Flüssigkeit in großen Mengen zu entfernen, gefolgt von einer feinen Entfernung der Flüssigkeit im Koaleszenzabschnitt. Flüssigkeitströpfchen mit einer Größe von mehr als 0,3 μm werden entfernt, um sicherzustellen, dass trockenes Gas in das Bett zur Quecksilberentfernung strömt. Dies ist entscheidend für die lange Lebensdauer der Bettmedien. In der zweiten Stufe strömt dieses flüssigkeitsfreie Gas in die Quecksilberentfernungseinheit, wo das elementare Quecksilber durch proprietäre Absorptionsmittel (Mischmetallsulfide) absorbiert wird. In der dritten Stufe wird das quecksilberfreie Gas zu einem Nachfilter geleitet, um jeglichen festen Staub zu entfernen, der von der Betteinheit zur Quecksilberentfernung mitgerissen wird.

Typische Anwendungen:

  • Offshore – Prozessplattformen, Bohrlöcher und FPSOs
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitungsanlagen, EPF
Der Rücken
Hauptmenü
Brenngas-Konditionierungssystem
Das Brenngaskonditionierungssystem (FGC) dient in erster Linie zur Behandlung von Brenngas durch Entfernung aller Feststoff- und Flüssigkeitsanteile und zur Einstellung der Gasprozessbedingungen wie Temperatur und Druck, um die Emissionsnormen zu erfüllen und die Lebensdauer der nachgeschalteten Ausrüstung zu verlängern. Wenn unkonditioniertes Prozessgas direkt zu den Gasmotorturbinen⁄Generatoren⁄Brennern geleitet wird, kann es deren interne Komponenten beschädigen. Daher erfordert Prozessgas, das aus einem Slip-up-Strom von GDU- oder Verkaufsgaspipelines stammt, eine Vorbehandlung, bevor es als Brenngas verwendet wird. Das Vorhandensein selbst einer winzigen Menge an Flüssigkeitströpfchen oder Feststoffen kann den Verbrennungsmotor der Turbinen schwer beschädigen, was zu einem Ausfall der Ausrüstung und zum Erlöschen der Garantie führt.

Typische Anwendungen:

  • Offshore-Prozessplattformen⁄Bohrlochköpfe⁄FPSO⁄MOPUs⁄Bohrinseln
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitung, frühe Produktion, Bohrlochtests, Raffinerien, Gasanlagen, Aufbereitungsanlagen für produziertes Wasser
Der Rücken
Hauptmenü
Gasabscheider⁄Filter⁄ Coalescer

Schaufelseparator

Flügelradabscheider bieten eine hocheffiziente Gas- und Flüssigkeitsabscheidung mit hoher Kapazität mit kleineren Behältern in Anwendungen zur Schwallabscheidung mit geringem Platzbedarf und begrenztem Platz und Rohrleitungen. Standardflügelabscheider bieten Optionen für horizontale, vertikale oder Linienabscheider oder können kundenspezifisch angefertigt werden, um einzigartige Anwendungsanforderungen zu erfüllen.

Typische Anwendungen:

  • Gasübertragung und -messung
  • Brenngasaufbereitung
  • Entfernung von Ölnebel
  • Chemische Anlagen
  • Ammoniak- und Harnstoffanlagen
  • Herstellung von Trockenbetten
  • Molekularsiebschutz
  • SAGD (Nassstrom)

Zentrifugalabscheider

Die Zentrifugalabscheidung nutzt Gravitations-, Trägheits- und Zentrifugalkräfte, um feste Partikel und Flüssigkeiten effektiv aus dem Gas zu entfernen, ohne dass sich Teile bewegen. Der Multi-Cyclone Scrubber eignet sich am besten für Anwendungen, bei denen sowohl Partikel als auch Flüssigkeiten entfernt werden müssen. Der horizontale oder vertikale Wirbelrohrabscheider eignet sich am besten für die Entfernung von Flüssigkeiten auf kleinem Platzbedarf.

Typische Anwendungen:

  • Verteilungssysteme
  • Fernleitungsstationen
  • Industrielle Prozessanwendungen
  • Gassammelsysteme
  • Petrochemische Anlagen
  • Schneckenfang
  • Absorptionsprozesse
  • Kolbenkompressorschutz
  • Schwarzpulverabscheidung

Filtertrenner

Peerless Filter Separatoren bieten sowohl für feste als auch für flüssige Verunreinigungen eine wirtschaftliche, effektive und hocheffiziente Entfernung von festen und flüssigen Partikeln aus Gasströmen. Dies trägt dazu bei, wertvolle mechanische Ausrüstung zu schützen und die Effizienz von Prozessen zu optimieren. Peerless-Filterabscheider sind in vertikaler oder horizontaler Ausführung sowie in Konfigurationen mit einem oder zwei Zylindern erhältlich. Der Zugang zu den Filterelementen kann entweder mit vollem oder reduziertem Durchmesser und mit verschraubten oder schnell zu öffnenden Verschlussdesigns erfolgen.

Typische Anwendungen:

  • Gasverteilungssysteme
  • Kompressorstationen
  • Rohrleitungen
  • Mess- und Regelstationen
  • Erdgasanlagen
  • Kraftwerke
  • Raffinerien
  • Petrochemische Anlagen
  • Chemische Anlagen

Ultra-Filter-Separator

Peerless Ultra Filter-Separatoren haben eine größere Filteroberfläche und unsere feinsten P6X-Flüssigkeitsabscheideschaufeln werden in einem kompakten, kostengünstigen Paket geliefert. Dies trägt zum Schutz wertvoller mechanischer Ausrüstung durch optimierte Filter-/Trennausrüstung bei. Bei Behältern mit einem Durchmesser von über 36 Zoll kann das Ultra-Design eine Einsparung von 10-20% oder mehr bei der anfänglichen Kapitalinvestition im Vergleich zu anderen Filterseparatoren bieten. Der Ultra wurde in den Forschungs- und Entwicklungslabors von Peerless in Texas entworfen und entwickelt. Darüber hinaus bestätigen unabhängige Labortestergebnisse von Drittanbietern die in der Peerless-Leistungsgarantie angegebene Abscheidungseffizienz und belegen die überlegene Leistung des Ultra gegenüber anderen Filterseparatoren.

Typische Anwendungen:

  • Gasverteilungssysteme
  • Kompressorstationen
  • Rohrleitungen
  • Mess- und Regelstationen
  • Erdgasanlagen
  • Kraftwerke
  • Raffinerien/Petrochemische Anlagen
  • Chemische Anlagen

Absolute Trennfilter

Der Peerless Absolute Separator ist ein ein- oder mehrstufiges Gerät für die maximale Abscheidungseffizienz von Flüssigkeitströpfchen im Submikronbereich in kritischen Anwendungen. Am Einlass des primären Trennabschnitts entfernen Zyklone oder Leitschaufeln mit kleinem Durchmesser flüssige und feste Partikel, indem sie die Dynamik von Zentrifugalkraft und Schwerkraft nutzen. Indem der Großteil der mitgerissenen Flüssigkeit in dieser Phase entfernt wird, erhöht das Peerless-Design die Lebensdauer der hocheffizienten Koaleszenzelemente und minimiert den Druckabfall. Dies führt zu längeren Zeitfenstern zwischen dem Austausch der Elemente und einer Reduzierung der Betriebskosten und Ausfallzeiten.

Typische Anwendungen:

  • Ammoniak- und Harnstoffanlagen
  • Trockenbettschutz
  • Chemische Anlagen
  • Entfernung von Ölnebel
  • Kritische Gasprozesse
  • Brenngaskonditionierung
  • Molekularsiebschutz
  • Gasübertragung/Messung
  • Kraftwerke

Hauptmenü
Industrie-/Abwasserbehandlung
CECO Peerless bietet Abwasser- und Industrieabwasserpakete an, um eine sichere Entsorgung gemäß internationalen Vorschriften zu gewährleisten oder eine weitere Reinigung für Wiederverwendungszwecke wie Kühlwasser oder Kesselwasser bereitzustellen. Wir verwenden verschiedene Technologien, um die erforderliche Abwasserqualität mit einer Vielzahl von biologischen Technologien zu erreichen wie der Bewegtbett-Bioreaktor MBBR und der Membran-Bioreaktor MBR.
Der Rücken
Hauptmenü
Abwasser Headworks Behandlung
Die Headworks-Behandlung reduziert den Schadstoffgehalt im ankommenden häuslichen und industriellen Abwasser auf ein für die weitere Behandlung geeignetes Niveau, um sicherzustellen, dass die komplexe Behandlung physikalischer, chemischer und biologischer Prozesse effektiv und effizient funktioniert.

Typische Headworks-Behandlungsanwendungen: 

  • Sieben von Industrieabwässern mit hohem Gehalt an Öl, Schwebstoffen und Ammoniak
  • Schutz der Ausrüstung vor großen Gegenständen am Vorbau
  • Kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Technologien
  • Strategien zur Feinsiebung der Primärbehandlung schützen empfindliche Geräte wie MBRs.
  • Sieben, Waschen und Kompaktieren trennen Fäkalien von anorganischen Stoffen und erzeugen ein sauberes, trockenes und kompaktiertes Produkt aus Siebgut
  • Reduzierung der Schlammbehandlung

Die Behandlung des Oberwerks umfasst verschiedene Arten von Sieben, Entölen, Klärungen und anderen chemisch-physikalischen Prozessen, die dazu beitragen, dass das zufließende Abwasser für die weitere Behandlung geeignet ist, und die nachgeschaltete Behandlung vor Abrieb und Verstopfung schützen. Die folgenden Systeme sind weit verbreitet:
  • Primärbehandlung – Abwassersiebe
  • Grobsieben und Mahlen
  • Bar-Screening
  • Feine Headworks-Siebe
  • Waschen und Verdichten
  • Kombinierte Entfernung von Fett, Öl, Sand und Sand
Der Rücken
Hauptmenü
Bewegtbett-Bioreaktor
Das MBBR-Verfahren, das Ende der 1980er Jahre eingeführt wurde, ist ein biologisches Membranverfahren, das ein Belebtschlammverfahren verwendet, aber durch schwimmende Bioträger verbessert wird, auf denen Biofilm wachsen kann. MBBR wird häufig für die kommunale und industrielle Abwasserbehandlung eingesetzt.

Typische Anwendungen:

  • Abwasser aus der Petrochemie, Öl- und Gasverarbeitung – Hohe Gehalte an Schwebstoffen, CSB und BSB5
  • Industrieabwässer aus verschiedenen Industrien, Pharmazie, Textil, Chemie, Lebensmittel & Getränke…etc. - Hohe Gehalte an Schwebstoffen, CSB und BSB5
  • Abwasser- und kommunale Wasseraufbereitung – Schwebstoffe, CSB und BSB5
Der Rücken
Hauptmenü
Membran-Bio-Reaktor
Das Ende der 1960er Jahre eingeführte MBR-Verfahren ist ein biologisches Membranverfahren, das ein Belebtschlammverfahren in Kombination mit einem Membrantrennverfahren verwendet und heute weit verbreitet für die kommunale und industrielle Abwasserbehandlung verwendet wird, insbesondere wenn Abwasserrecycling⁄ Wiederverwendung stattfindet. Ein MBR-Prozess wird hauptsächlich zur Abwasserbehandlung verwendet, indem Membranen (Flachfolie/untergetaucht oder röhrenförmig/unter Druck) verwendet und in einen biologischen Prozess wie einen Schwebewachstumsbioreaktor integriert werden. Die Membranen werden hauptsächlich zur Filtration und Entfernung von Feststoffen verwendet, die während des biologischen Prozesses erzeugt werden, was zu einem klaren Produkt führt.

Typische Anwendungen:

  • Abwasser aus der Petrochemie, Öl- und Gasverarbeitung – Hohe Gehalte an Schwebstoffen, CSB und BSB5
  • Industrieabwässer aus verschiedenen Industrien, Pharmazie, Textil, Chemie, Lebensmittel und Getränke usw. - Hohe Gehalte an Schwebstoffen, CSB und BSB5
  • Deponiesickerwasser − große Vielfalt gelöster und suspendierter organischer und anorganischer Verbindungen.
  • Abwasser- und kommunale Wasseraufbereitung – Schwebstoffe, CSB und BSB5
Der Rücken
Hauptmenü
Fortgeschrittener Oxidationsprozess
Advanced Oxidation Process (AOP) ist ein chemisches Behandlungsverfahren zur Entfernung organischer und einiger anorganischer Stoffe aus Wasser und Abwasser durch Oxidationsreaktionen. AOP wird hauptsächlich für die Abwasserbehandlung verwendet und bezieht sich normalerweise speziell auf einen chemischen Prozess, der Ozon (O3), Wasserstoffperoxid (H2O2) mit oder ohne UV-Licht verwendet. AOP wird häufig in der industriellen Abwasserbehandlung eingesetzt und bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, wie z. B. das Erreichen einer Desinfektion, das Verfahren bringt keine neuen gefährlichen Substanzen in das Wasser ein und beseitigt unter anderem organische Verbindungen effektiv aus dem Abwasser.

Typische Anwendungen:

  • Chemische Behandlung von Abwasser
  • Chemische Behandlung von CSB & BSB für industrielles Abwasser
  • Chemische Behandlung von pharmazeutischem Abwasser
  • Chemische Behandlung für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Behandlung von gefährlichem Abwasser
Der Rücken
Hauptmenü
Dual- und Multimedia-Filtration
Die Multimedia-Filtration ist eine Methode zum Filtern von Sedimenten und Partikeln aus Wasser, indem unter Druck stehendes Speisewasser angewendet wird, um Flüssigkeit durch Filtermedien zu drücken. Multimediafilter werden eingesetzt, um Schwebstoffe zu entfernen und den Trübungsgrad des Wassers zu reduzieren, indem Verunreinigungen in den Medien eingeschlossen werden. Es enthält mehrschichtige Medien wie Sand, Anthrazit oder Granit und Kies und ist entsprechend seiner Dichte angeordnet, wobei die leichtere Dichte oben liegt.

Typische Anwendungen:

  • Oberflächenwasserfiltration
  • Vorbehandlung zum RO-System
  • Endfiltration für Abwasserbehandlungssystem.
  • Vorbereitung von Kühlwasser
  • Bewässerung
  • Industrielle Wasser- und Abwasserbehandlung
  • Aufbereitung von produziertem Wasser
Der Rücken
Hauptmenü
Granulierte Aktivkohlefiltration
Aktivkohle funktioniert über einen als Adsorption bezeichneten Prozess, bei dem ein hochporöses Muster im granulierten Kohlenstoffmedium Verunreinigungen aus dem Wasser adsorbiert und einschließt. Ein weiteres Element wird dem Filtrationsprozess hinzugefügt, indem Aktivkohle in Granulatform als Filtermedium verwendet wird. Die GAC-Filtration ist sehr effektiv bei der Beseitigung von Verunreinigungen und Verunreinigungen, die schlechten Geschmack und üble Gerüche, Sedimente, Chlor und andere organische Verbindungen verursachen. GAC-Filter werden häufig für die Wasserreinigung, Luftfilterung und andere industrielle Gasverarbeitung verwendet.

Typische Anwendungen:

  • Entfernung von VOCs und H2S-Gas
  • Wird nach dem Multimediafilter angewendet, um RO-Membranen vor Chlor zu schützen
  • Industrielle Wasseraufbereitung
  • Kondensatwasserbehandlung
  • Wasser trinken
  • Polierfilter zur Enteisenung
Der Rücken
Hauptmenü
Ultrafiltration
Die Ultrafiltration ist eine fortschrittliche Vorbehandlung unter Verwendung der Membrantechnologie, um nicht nur Schwebstoffe aus dem Wasser zu entfernen, sondern auch Viren, Algen, Bakterien und andere Verunreinigungen durch Mikroorganismen. Die Ultrafiltration wurde ursprünglich in der chemischen und pharmazeutischen Industrie angewendet. Erst in den 1990er Jahren konnte sich die Wasseraufbereitungsindustrie schnell entwickeln. Heutzutage wird die Ultrafiltration entweder als Vorbehandlung für RO-Systeme, als Endbehandlung oder als eigenständiges System zur Wasserbehandlung eingesetzt.

Typische Anwendungen:

  • Industrielles und kommunales Wasser
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Pharmazeutische und medizinische Anwendungen
  • Elektronik-Industrie
  • Abwasserbehandlung und Recycling
  • Meerwasserentsalzung
  • Wiederverwendung von Wasser
Der Rücken
Hauptmenü
Keramische Membran
Flüssigkeit fließt durch die winzigen Poren im Keramikfilterelement und Partikel, die größer als die Poren des Keramikfilters sind, werden auf der Oberfläche eingefangen. Die ersten Keramikmembranen wurden in den 1980er Jahren hergestellt, Keramikfiltration aus anorganischen Materialien (wie Aluminiumoxid, Titanoxid, Zirkonoxid, Siliziumkarbid). CM wird nun zunehmend in der Wasseraufbereitungsindustrie anerkannt. Es wird zur Öl-Wasser-Trennung, Sedimentfiltration, Wasserreinigung und für chemisch aggressive Flüssigkeiten und Hochtemperaturanwendungen eingesetzt. Keramikmembranen sind eine gute Wahl für extreme Anwendungen.

Typische Anwendungen

  • Industrielles Abwasser
  • Milch-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Hochtemperatur-Kondenswasser
  • Ölbenzin
  • Textilindustrie
  • Hochtemperaturwasser und Abwasser
Der Rücken
Hauptmenü
Brackwasserentsalzung mit geringer Verschmutzung
Low Fouling Composite-Elemente vereinen eine neutrale Oberflächenladung (im Gegensatz zur negativen Ladung bei anderen Umkehrosmose-Membrantypen) und sorgen für eine deutliche Reduzierung der Membranfouling-Raten und eine Erhöhung der Membraneffizienz durch Wiederherstellung der Nennleistung nach der Reinigung. Die Low-Fouling-Membran wurde entwickelt, um organisches Fouling auf der Membranoberfläche zu minimieren, und lässt sich außerdem leicht wiederherstellen, wenn die Membran chemisch gereinigt wird. Die Low-Fouling-Membran besteht wie andere Umkehrosmosemembranen aus einer Polyamidmembran; Daher kann im System kein freies Chlor verwendet werden. Hinweis: Eine verschmutzungsarme Membran ist auch mit kationischer Ladung erhältlich, dieser Typ wird verwendet, wenn das Speisewasser kationische Tenside enthält, der Fluss kann nach der chemischen Reinigung leicht wiederhergestellt werden

Anwendungen:

  • Abwasser/Industrieabwässer
  • Oberflächenwasser
  • Anspruchsvolle und schwierige Speisewässer, die eine erhebliche Vorbehandlung erfordern
  • Wiederverwendung von Abwasser
Hauptmenü
Oily Water⁄ Aufbereitung von produziertem Wasser
Mit alternden Ölfeldern und einem zunehmenden Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Abwasser haben die meisten Länder strenge Entsorgungs- und Wiederinjektionsspezifikationen für produziertes Wasser aus Ölfeldern erlassen. Außerdem bietet die Reinjektion von Wasser Ölfeldbetreibern eine wirtschaftliche Alternative zur Steigerung der Bohrlochproduktion, die es ihnen ermöglicht, die Monetarisierung von Vermögenswerten zu beschleunigen. Peerless bietet eine Reihe von Technologien an, um unseren Kunden dabei zu helfen, produziertes Wasser aufzubereiten, um strenge Garantien zu erfüllen und ihre Produktion zu steigern und gleichzeitig unsere gemeinsame Umwelt zu schonen.
Der Rücken
Hauptmenü
CPI-Trennzeichen
CPI-Separatoren werden zur Massenentfernung von Öl aus ölhaltigem Wasser verwendet und sind für die Installation über (TKS) oder unter der Erde (CKS) geeignet.

Tank Typ CPI Separator (TKS)

TKS-Abscheider in Stahlbehältern können für den ober- oder unterirdischen Einbau ausgelegt werden. Alle Skim-TKS-Separatoren sind robust konstruiert und basieren auf konventionellen Konstruktionsverfahren und werden normalerweise als vollständig selbsttragende, auf Rahmen montierte Pakete geliefert. Abhängig von den Eigenschaften der zu behandelnden Flüssigkeit kann das Material der Schrägplattenpakete in einem Material spezifiziert werden, das für die jeweilige Anwendung am besten geeignet ist. Skim-TKS-Separatoren werden für eine Vielzahl von Behandlungsproblemen bei Atmosphärendruck eingesetzt.

Typische Technologieanwendungen:

  • Ballastwasser
  • Oberflächenablaufwasser ölen
  • Raffinerieabwasser
  • Prozesswasser
  • Abwasser des Entsalzers

Betontyp CPI-Trennzeichen (CKS):

Die Ölwasserabscheider (CPI) mit einem Betonbecken (CKS)-Design sind für unterirdische Installationen spezifiziert und für eine Vielzahl von Behandlungsproblemen bei atmosphärischem Druck anwendbar.

Typische Technologieanwendungen:

  • Produziertes Wasser
  • Lässt Wasser ab
  • Deballistenwasser
  • Öliges Oberflächenabflusswasser
  • Raffinerieabwasser
  • Abwasser des Prozesswasserentsalzers


Der Rücken
Hauptmenü
Hydrozyklon entölen
Der Entölungs-Hydrozyklonbehälter ist so ausgelegt, dass er den Ölgehalt des ankommenden produzierten Wassers reduziert, bevor er in einen optionalen Entgaserbehälter eintritt. Die Hydrozyklonanordnung ermöglicht einen einfachen Zugang zu den Auskleidungen für Inspektion, Installation und Austausch. Beim tangentialen Eintritt in den Zyklon beginnt sich die Flüssigkeit zu drehen. Dadurch entsteht eine Radialkraft, die die schwerere Phase zu den Rändern des Zyklons und dann aufgrund des Differenzdrucks aus dem Zyklonunterlauf leitet. Die weniger dichte Phase konzentriert sich in der Mitte des Zyklons, bevor sie den Zyklonüberlauf verlässt, wiederum aufgrund des Differenzdrucks. Hydrozyklone sind effektiv Schwerkraftabscheider, die sich auf die unterschiedliche Dichte zwischen dem Öltröpfchen und dem Wasser stützen, um eine Trennung zu ermöglichen.

Typische Technologieanwendungen:

  • Produziertes Wasser aus Ölfeldern (Onshore & Offshore)
  • Öliges Oberflächenabflusswasser
  • Raffinerieabwasser
  • Abwasser des Prozesswasserentsalzers

Der Rücken
Hauptmenü
Induktionsgasflotation (IGF)
Flotationssysteme mit induziertem Gas werden verwendet, um Öl und Feststoffe aus produziertem Wasser zu entfernen, um sicherzustellen, dass es sicher entsorgt und wiederverwendet werden kann. Diese Technologie verwendet eine Umwälzpumpe und proprietäre Einbauten, um kleine Gasblasen im Inneren der Einheit zu erzeugen, die Ölkügelchen und feste Partikel aus dem Wasser entfernen. Basierend auf der Design-Durchflussrate und der verfügbaren Stellfläche kann Peerless vertikale kompakte Flotationseinheiten oder horizontale induzierte Gasflotationseinheiten anbieten.

Typische Anwendung:

  • Offshore – Mobile Offshore-Produktionseinheiten (MOPU)
  • Offshore – FPSO-Topsides
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitungsanlagen
  • Onshore – Frühe Produktionsanlagen (EPF)
  • Raffinerien & Petrochemie

Der Rücken
Hauptmenü
Flotation mit gelöstem Gas (DGF)
Peerless Dissolved Gas Flotation-Einheiten verwenden ein Umwälzpumpensystem, um Mikroblasen einzuführen, wodurch die Trennfläche vergrößert und die Öl- und Feststoffabscheidungsleistung verbessert wird. Der Peerless DGF verfügt über einen ausgeklügelten Pumpmechanismus zur Erzeugung von Mikrobläschen. Diese Pumpen verwenden doppelseitige Laufräder, um Dampf anzusaugen und ihn präzise mit der Flüssigkeit zu mischen. Das Dampf/Flüssigkeits-Gemisch wird in der Pumpe geschert und komprimiert, um die Bildung von Mikrobläschen zu verbessern, bevor dieses mit Gas angereicherte Gemisch drucklos gemacht und in die Flotationskammer abgegeben wird. Die dichte Blasenbildung hebt Öle und Feststoffe an die Flüssigkeitsoberfläche, wo sie schließlich abgeschöpft und ausgetragen werden. Diese Konfiguration eliminiert die Notwendigkeit für ein separates Auflösungsgefäß, wie es bei vielen traditionellen Flotationssystemen mit gelöster Luft zu finden ist.

Typische Anwendungen

  • Offshore - Mobile Offshore-Produktionseinheiten (MOPU), FPSO-Topsides
  • Onshore – Öl- und Gasverarbeitungsanlagen, frühe Produktionsanlagen (EPF)
  • Raffinerien & Petrochemie

Der Rücken
Hauptmenü
Druckentspannungsflotation (DAF)

Aufgelöste Luftflotation

Die Peerless Dissolved Air Flotation (DAF) verwendet typischerweise einen rechteckigen Flotationstank, in dem das ausgeflockte Wasser mit kleinen Luftblasen vermischt wird. Diese Luftbläschen lagern sich an den Flocken an und verringern dadurch die Dichte der Verunreinigungen. Die Flocken schwimmen dann schnell zur freien Flüssigkeitsoberfläche im Flotationsbecken, zusammen mit den mitgerissenen Luftblasen, um eine Flotationsschaumschicht zu bilden, die kontinuierlich durch einen Oberflächenkratzer mit Mitnehmern und Ketten entfernt wird.

Typische Anwendungen:

  • Abwasserbehandlung
  • Entsalzung
  • Prozesswasserproduktion
  • Trinkwasseraufnahme
  • Offshore produziertes Wasser
  • Onshore produziertes Wasser
  • Zellstoff- und Papierfabrik

Der Rücken
Hauptmenü
Kompakte Flotationseinheit (CFU)
Peerless Compact Flotation Unit (CFU) ist die neueste Generation kompakter Flotationseinheiten, die auf dem Markt erhältlich sind. Die Philosophie der kompakten Flotation ist die Kombination mehrerer Trenntechnologien, einschließlich Zyklon- und Flotationsprinzipien. Peerless Compact Flotation Units sind als ein- oder zweistufiges System, kombinierte oder separate Öl-/Gasauslässe erhältlich, die CFU ist an eine Vielzahl von Prozessbedingungen und Anwendungen in der Ölindustrie anpassbar.
Der Rücken
Hauptmenü
Walnussschalenfilter
Filtrationsmedien werden zur Trennung und Entfernung von Kohlenwasserstoffen und Feststoffen aus Wasser in einer abschließenden „Politur“-Stufe des Prozesses verwendet. Der Walnussschalenfilter zeigt seine beste Leistung in Produktionswasseranwendungen, bei denen die Auslassanforderungen sehr streng sind. Die Walnussschale hat nicht nur die Fähigkeit, als Feinfilter zu fungieren, sondern die Schalen selbst verbinden die Öltröpfchen innerhalb des Mediums, was eine effizientere Entfernung ermöglicht.

Typische Anwendungen

  • Öl- und Gasverarbeitungsanlagen
  • Raffinerien & Petrochemie
  • Aufbereitung von produziertem Wasser, wo die Auslassanforderungen sehr streng sind
Der Rücken
Hauptmenü
Aktivkohlefilter (ACF)
Aktivkohle funktioniert über einen als Adsorption bezeichneten Prozess, bei dem ein hochporöses Muster im granulierten Kohlenstoffmedium Verunreinigungen aus dem Wasser adsorbiert und einschließt. Ein weiteres Element wird dem Filtrationsprozess hinzugefügt, indem Aktivkohle in Granulatform als Filtermedium verwendet wird. Die Aktivkohlefiltration (ACF) ist sehr effektiv bei der Beseitigung von Verunreinigungen und Verunreinigungen wie BTEX und kann sehr strenge Garantien erfüllen.

Typische Anwendungen:

  • BTEX-Entfernung aus produziertem Wasser
  • Entfernung von VOCs und H2S-Gas
  • Wird nach dem Multimediafilter angewendet, um RO-Membranen vor Chlor zu schützen
  • Industrielle Wasseraufbereitung
  • Kondensatwasserbehandlung
  • Wasser trinken
  • Polierfilter zur Enteisenung
Der Rücken
Hauptmenü
Flüssigkeitsfilter
Der Peerless-Flüssigkeitsfilter ist ein einstufiges Gerät, das von außen nach innen durch ein gefaltetes Medium mit großer Oberfläche fließt. Der Filter kann horizontal oder vertikal ausgerichtet werden. Der Flüssigkeitsstrom tritt in die Kammer ein, in der sich die Elemente befinden. Der Schmutz sammelt sich auf der Außenseite, und die saubere Flüssigkeit tritt durch die zentrale Bohrung des Elements und heraus, in die zweite Kammer und aus dem Behälter heraus.
Der Rücken
Hauptmenü
Absorptionsmedienfilter
Das Peerless-Sandwaschpaket wurde entwickelt, um Sandstrahlwasser zu behandeln, das aus den vorgeschalteten Abscheiderbehältern stammt. Diese Schiffe werden jeweils mit einem Sandstrahlsystem im Inneren ausgestattet. Der eingelassene Feststoffstrom strömt durch den Entsandungsabschnitt des Sandwaschbehälters, der die Entsandungs-Hydrozyklonauskleidungen enthält. In diesem Abschnitt werden die Feststoffe vom Massenwasser getrennt, die Feststoffe fallen durch Schwerkraft in den Sammelbereich des Sandwaschbehälters, während das Massenwasser das Paket über das Durchflussregelventil verlässt.

Typische Anwendungen:


  • Bohrlochkopf-Feststoffentfernung in Mehrphasenströmung
  • Schutz der Ausrüstung vor Verstopfung oder Erosion
  • Sandreinigung für die Entladung über Bord
  • Polieren des Wassers vor der Wiederinjektion

Der Rücken
Hauptmenü
Sandwaschpaket
Unser Sandwaschpaket wurde entwickelt, um Sandstrahlwasser zu behandeln, das aus den vorgeschalteten Abscheiderbehältern stammt. Diese Schiffe werden jeweils mit einem Sandstrahlsystem im Inneren ausgestattet. Der eingelassene Feststoffstrom passiert den Entsandungsabschnitt des Sandwaschbehälters, der die entsandenden Hydrozyklonauskleidungen enthält. In diesem Abschnitt werden die Feststoffe vom Massenwasser getrennt, die Feststoffe fallen durch die Schwerkraft in den Sammelbereich des Sandwaschbehälters, während das Massenwasser das Paket über das Durchflussregelventil verlässt.

Typische Anwendungen:

  • Bohrlochkopf-Feststoffentfernung in Mehrphasenströmung
  • Schutz der Ausrüstung vor Verstopfung oder Erosion
  • Sandreinigung für die Entladung über Bord
  • Polieren des Wassers vor der Wiederinjektion
Der Rücken
Hauptmenü
Entsandungszyklon
Entsandung Hydrozyklone sind druckbetriebene Zyklonabscheider, die den Druckabfall über der Einheit nutzen, um die Abtrennung der Feststoffe aus dem in der Hauptphase erzeugten Wasser oder Kondensat zu erzwingen. Der Beschickungsstrom, der eine große Menge an Feststoffen/Sand enthält, tritt unter Druck durch einen tangentialen Einlass in den Hydrozyklon ein. Hier wird es durch das Innenprofil des Hydrozyklons in eine spiralförmige Bewegung gezwungen. Die konische Innenform der Auskleidung bewirkt, dass der Wirbeleffekt beschleunigt wird (was effektiv hohe Zentrifugalkräfte erzeugt), wodurch sich die dichteren Feststoffpartikel zur Außenwand der Hydrozyklonauskleidung bewegen, während die leichtere Phase Wasser oder Kondensat konzentriert wird der zentrale Kern des Liners. Die Feststoffe fließen weiterhin spiralförmig entlang der Außenwand des Hydrozyklons nach unten zum unteren Ausgang, der typischerweise in einem Akkumulator (der integriert oder eine separate Einheit sein könnte) zur periodischen Entsorgung gesammelt wird. Das „entsandte“ Wasser im zentralen Kernabschnitt kehrt die Richtung um und wird durch den zentralen Wirbel nach oben aus dem Hydrozyklon herausgedrückt.  

Typische Anwendungen:

  • Bohrlochkopf-Feststoffentfernung in Mehrphasenströmung
  • Schutz der Ausrüstung vor Verstopfung oder Erosion
  • Sandreinigung für die Entladung über Bord
  • Polieren des Wassers vor der Wiederinjektion

Hauptmenü
Prozess-/Trinkwasserbehandlung
CECO Peerless bietet maßgeschneiderte industrielle Prozess- und Trinkwasserpakete, um die Leistungsgarantie der Kunden zu erfüllen und qualitativ hochwertiges Prozess- und Trinkwasser unter Verwendung der neuesten Technologien bereitzustellen, um einen reibungslosen Betrieb und eine lange Lebensdauer der nachgeschalteten Anlagen zu gewährleisten. CECO Peerless verwendet verschiedene Technologien wie Ultrafiltration, Keramikfiltration , Umkehrosmose und Demineralisierung unter Verwendung von Ionenaustauscherharz oder Elektrodeionisierung.
Der Rücken
Hauptmenü
Granulierte Aktivkohlefiltration
Aktivkohle funktioniert über einen als Adsorption bezeichneten Prozess, bei dem ein hochporöses Muster im granulierten Kohlenstoffmedium Verunreinigungen aus dem Wasser adsorbiert und einschließt. Ein weiteres Element wird dem Filtrationsprozess hinzugefügt, indem Aktivkohle in Granulatform als Filtermedium verwendet wird. Die GAC-Filtration ist sehr effektiv bei der Beseitigung von Verunreinigungen und Verunreinigungen, die schlechten Geschmack und üble Gerüche, Sedimente, Chlor und andere organische Verbindungen verursachen. GAC-Filter werden häufig für die Wasserreinigung, Luftfilterung und andere industrielle Gasverarbeitung verwendet.

Typische Anwendungen:

  • Entfernung von VOCs und H2S-Gas
  • Wird nach dem Multimediafilter angewendet, um RO-Membranen vor Chlor zu schützen
  • Industrielle Wasseraufbereitung
  • Kondensatwasserbehandlung
  • Wasser trinken
  • Polierfilter zur Enteisenung
Der Rücken
Hauptmenü
Spezialmedienfiltration
Die Spezialmedienfiltration wurde entwickelt, um in Wasser gelöstes Eisen, H2S und Schwermetalle in hoher Konzentration zu handhaben, sodass eine einfache Filtration nicht ausreicht. Spezialmedienfilter wurden entwickelt, um die Schadstoffkonzentrationen im Wasser auf ein akzeptables Niveau zu reduzieren.

Typische Anwendungen:

  • Wasseraufbereitung in der Bergbauindustrie
  • Industrielle Abwasserbehandlung
  • Abwasser aus der Produktion
  • Behandlung von Oberflächenwasser und Grundwasser
  • Aufbereitung von Prozesswasser
  • Kommerzielle und kommunale Wasseraufbereitung
Der Rücken
Hauptmenü
Patronenfiltration

Produktanwendung

Patronenfiltration ist der einfachste, modulare Filter, der in ein Gehäuse eingesetzt wird und verwendet werden kann, um Partikel oder manchmal Chemikalien aus dem Wasser oder der Flüssigkeit zu entfernen. Patronenfilter können aus einer Reihe von Materialien wie Polypropylen oder Baumwolle gewickelt oder gesponnen hergestellt werden, sie können auch aus Aktivkohle in Blöcken hergestellt werden. Die Mikrofiltration wird als Polierfilter für die Filtration von körnigen Medien und als Vorbehandlung für andere Membranfiltrationen wie Umkehrosmose verwendet, um die RO-Membranen vor Beschädigung und Verschmutzung zu schützen. Ein Beispiel für Mikrofiltration ist die Verwendung von Patronenfiltern, die in verschiedenen Porengrößen (100 – 0,1 Mikron) erhältlich sind. Patronenfilter werden hauptsächlich in Trinkwasser-, Oberflächenwasser- und Meerwasserentsalzungsanwendungen eingesetzt, zusätzlich zu einigen anderen Spezialanwendungen wie:
  • Chemikalienfiltration
  • Getränkefiltration
  • Lösungsmittelfiltration
  • Pharmaindustrie

Prozessbeschreibung

Die Mikrofiltration ist eine Art physikalischer Filtrationsprozess, bei dem eine kontaminierte Flüssigkeit durch eine Membran oder ein Element mit spezieller Porengröße geleitet wird, um Schwebstoffe aus der Prozessflüssigkeit zu entfernen. Das Entfernen von Partikeln hängt vom Patronenfiltertyp, der Mikrometerrate und dem Konstruktionsmaterial ab.
Der Rücken
Hauptmenü
Ultrafiltration
Die Ultrafiltration ist eine fortschrittliche Vorbehandlung mit Membrantechnologie zur Entfernung von Schwebstoffen aus dem Wasser sowie von Viren, Algen, Bakterien und anderen Verunreinigungen durch Mikroorganismen. Die Ultrafiltration wurde ursprünglich in der chemischen und pharmazeutischen Industrie angewendet. Erst in den 1990er Jahren konnte sich die Wasseraufbereitungsindustrie schnell entwickeln. Heutzutage wird die Ultrafiltration entweder als Vorbehandlung für RO-Systeme, als Endbehandlung oder als eigenständiges System zur Wasserbehandlung eingesetzt.

Typische Anwendungen

  • Industrielles und kommunales Wasser
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Pharmazeutische und medizinische Anwendungen
  • Elektronik-Industrie
  • Abwasserbehandlung und Recycling
  • Meerwasserentsalzung
  • Wiederverwendung von Wasser
Der Rücken
Hauptmenü
Keramische Membran
Flüssigkeit fließt durch die winzigen Poren im Keramikfilterelement und Partikel, die größer als die Poren des Keramikfilters sind, werden auf der Oberfläche eingefangen. Die ersten Keramikmembranen wurden in den 1980er Jahren hergestellt, Keramikfiltration aus anorganischen Materialien (wie Aluminiumoxid, Titanoxid, Zirkonoxid, Siliziumkarbid). CM wird nun zunehmend in der Wasseraufbereitungsindustrie anerkannt. Es wird zur Öl-Wasser-Trennung, Sedimentfiltration, Wasserreinigung und für chemisch aggressive Flüssigkeiten und Hochtemperaturanwendungen eingesetzt. Keramikmembranen sind eine gute Wahl für extreme Anwendungen.

Typische Anwendungen

  • Industrielles Abwasser
  • Milch-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Hochtemperatur-Kondenswasser
  • Ölbenzin
  • Textilindustrie
  • Hochtemperaturwasser und Abwasser
Der Rücken
Hauptmenü
Umkehrosmosebehandlung
Das Umkehrosmoseverfahren wurde Mitte der 1950er Jahre erfolgreich angewendet und spielte eine wichtige Rolle bei der Wasseraufbereitung und dem Abwasserrecycling. Das Verfahren verwendet eine teilweise durchlässige Membran, um Ionen, unerwünschte Moleküle und in einigen speziellen Anwendungen eine selektive Ionenentfernung wie Gesamthärte und Sulfat aus verschiedenen Wasserarten wie Brackwasser, Meerwasser und Abwasser zu entfernen.

Typische Anwendungen:

  • Nanomembran: Weit verbreitet zur Wasserenthärtung für Trinkwasser- und Prozessanwendungen
  • Umkehrosmosemembran: Wird zur Entsalzung von Brack- und Meerwasser für Trinkwasser- und Prozessanwendungen verwendet
  • Sulfatentfernungsmembran: Wird zur Sulfatentfernung aus Meerwasser für Injektionswasseranwendungen verwendet
  • Umkehrosmosemembran: Wird als Tertiärbehandlung für das Abwasserrecycling für Prozesswasseranwendungen (Kessel, Kühlwasser) verwendet
Der Rücken
Hauptmenü
Remineralisierung
Die Remineralisierung ist einer der wesentlichen Prozesse im Trinkwasser, insbesondere für das RO-Permeat in Wasser aus Entsalzungsanlagen. Die Remineralisierung erfolgt normalerweise mit Calcit oder Kalk, ergänzt mit Magnesiumsalzen und in bestimmten Fällen mit Magnesiumsalzen oder Kohlendioxid.

Typischer Anwendungszweck:

  • Reduzieren Sie die Korrosion des Rohrnetzes aufgrund des alkalisierten pH-Werts
  • Der pH-Wert des Trinkwassers wird ausgeglichen, um das Immunsystem des menschlichen Körpers zu verbessern
  • Verbessern Sie den Geschmack von Trinkwasser
Der Rücken
Hauptmenü
UV-Desinfektion
Die UV-Desinfektion ist eine physikalische Behandlungstechnologie und ein chemikalienfreies Verfahren zur Wasserreinigung. Es wird ausgiebig als wirksame Behandlung zur Eliminierung oder Inaktivierung von Viren und anderen bakteriellen Verunreinigungen im Wasser eingesetzt. Die UV-Desinfektion findet statt, wenn das Wasser dem UV-Licht ausgesetzt wird, das die DNA des Mikroorganismus verändert und seine Zellen für die Reproduktion inaktiviert. Die UV-Desinfektion zur Wasseraufbereitung wurde erstmals in den frühen 1900er Jahren eingeführt und in den 1960er Jahren kommerzialisiert und ist heute in industriellen, gewerblichen und sogar privaten Anwendungen weit verbreitet.

Typische Anwendungen:

  • Wasser trinken
  • Schwimmbecken
  • Pharmazie
  • Nahrungsmittel-und Getränkeindustrie
  • Abwasserbehandlung
Der Rücken
Hauptmenü
Ozon-Desinfektion
Die O3-Struktur von Ozon wurde 1865 entdeckt. Die Ozondesinfektion zur Wasserbehandlung ist eine chemische Wasserbehandlungstechnik, die auf der Infusion von Ozon in Wasser basiert. Ozon ist ein Gas, das aus drei Sauerstoffatomen (O3) besteht und eines der stärksten Oxidationsmittel ist. Ozon in Wasser- und Abwasseranwendungen wird häufig in Industrie, Gewerbe und sogar in Wohngebieten eingesetzt.

Typische Anwendungen:

  • Wasser trinken
  • Pharmazie
  • Nahrungsmittel-und Getränkeindustrie
  • Abwasserbehandlung
Der Rücken
Hauptmenü
Entmineralisierung durch Ionenaustauscherharz
Der Demineralisierungsprozess ist die Entfernung von gelösten Mineralien, die Salze bilden, wenn Wasser verdunstet. Diese Salze haben korrosive Eigenschaften und müssen für industrielle Prozesse entfernt werden, um nachgeschaltete Anlagen vor Korrosion, Kalkablagerungen und anderem zu schützen. Bei Ionenaustausch-Entmineralisierungsanwendungen entfernen Ionenaustauscherharze alle Mineralsalze, mit Ausnahme von Spuren von Natrium und kolloidalem (ungelöstem) Siliziumdioxid. Typische zu entfernende Anwendungen sind Calcium (Ca++), Magnesium (Mg++), Natrium (Na+), Kalium (K+) und Eisen (Fe++). Typische zu entfernende Anionen sind Bikarbonat (HCO3-), Chlorid (Cl-), Sulfat (SO4--), Nitrat (NO3-) und Silica SiO2). Die IOX-Technologie wird zur Herstellung von hochreinem Wasser (< 0,02 μm) verwendet, gefolgt von einer Mischbett-Ionenaustauschsäule, und wird für eine Reihe von Industrien verwendet.

Typische Anwendungen:

  • Dampferzeugung für die petrochemische, chemische, Öl- und Gasindustrie
  • Injektion von Wasser für die pharmazeutische und Autoklaven-Dampfdesinfektion
  • Dampferzeugung für Kombikraftwerke, Wärmekraftwerke
  • Lebensmittel und Getränke, insbesondere in der Gewinnindustrie
  • Halbleiterindustrie
Der Rücken
Hauptmenü
Demineralisation durch Elektrodeionisation
Das Elektro-Deionisationsverfahren (EDI) wird hauptsächlich verwendet, um (demineralisiertes) hochreines Wasser zu produzieren, das für verschiedene Industrien benötigt wird, das Verfahren, das halbundurchlässige Membrantechnologie mit Ionenaustauschmedien kombiniert. Der elektrische Strom wird verwendet, um das Harz kontinuierlich zu regenerieren und zu eliminieren die Notwendigkeit, aggressive Chemikalien zu verwenden, die für die Regeneration von Ionenaustauscherharzen erforderlich sind. Die EDI-Technologie wird zur Herstellung von hochreinem Wasser (< 0,01 μm) hauptsächlich für die folgenden Industrien verwendet.

Typische Anwendungen:

  • Dampferzeugung für die petrochemische, chemische, Öl- und Gasindustrie
  • Injektionswasser für die pharmazeutische und Autoklaven-Dampfdesinfektion
  • Dampferzeugung für Kombikraftwerke, Wärmekraftwerke
  • Lebensmittel und Getränke speziell in der Gewinnindustrie
  • Halbleiterindustrie
Der Rücken
Hauptmenü
Dual- und Multimedia-Filtration
Die Multimedia-Filtration ist eine Methode zum Filtern von Sedimenten und Partikeln aus Wasser, indem unter Druck stehendes Speisewasser angewendet wird, um Flüssigkeit durch Filtermedien zu drücken. Multimediafilter werden eingesetzt, um Schwebstoffe zu entfernen und den Trübungsgrad des Wassers zu reduzieren, indem Verunreinigungen in den Medien eingeschlossen werden. Es enthält mehrschichtige Medien wie Sand, Anthrazit oder Granit und Kies und ist entsprechend seiner Dichte angeordnet, wobei die leichtere Dichte oben liegt.

Typische Anwendungen:

  • Oberflächenwasserfiltration
  • Vorbehandlung zum RO-System
  • Endfiltration für Abwasserbehandlungssystem.
  • Vorbereitung von Kühlwasser
  • Bewässerung
  • Industrielle Wasser- und Abwasserbehandlung
  • Aufbereitung von produziertem Wasser

BELIEBTE SUCHANFRAGEN: